Matratzenschoner lassen eine Matratze länger leben

Matratzenschoner Hat man erst einmal die richtige Matratze gefunden, glaubt man sich am Ziel seiner Träume. Irgendwie schon richtig, denn damit besitzt man bereits die wichtigste Basis für gesunden und erholsamen Schlaf. Doch auch die beste und teuerste Matratze erhält sich nicht von selbst. Wer möglichst lange Freude an seiner Schlafunterlage haben möchte, muss etwas dafür tun.

Die meisten Menschen denken dabei an ein möglichst regelmäßiges Wenden und Lüften. Stimmt, aber die richtige Pflege einer Matratze beginnt viele früher - mit einem Rundumschutz von Anfang an. Dieser lässt sich mit einem Matratzenschoner bereit stellen. Er wird unter das Bettlaken geschoben und schützt die Matratze vor Beschädigungen und vor allem vor Verunreinigungen.

Schutz und Hygiene

Sicher kann sich nicht jeder vorstellen, wie man eine Matratze während des Gebrauchs beschädigen könnte. Das muss jedoch nicht nachts während des Schlafens passieren. Es wäre auch durchaus denkbar, dass ein gepackter Koffer auf dem Bett liegend über die Matratze gezogen wird und mit seinen scharfen Kanten zumindest den Matratzen-Bezug aufreißt.

Eine Verunreinigung indessen passiert schneller, als man denkt. Ein Beispiel ist die Tasse Kaffee, welche beim sonntäglichen Frühstück im Bett verschüttet wird. Ohne einen der Matratze aufliegenden Schutz würde sich die Flüssigkeit über das Bettlaken ergießen und möglicherweise in der Matratze versickern.

Mit einem Matratzenschoner lässt sich zwar ein derartiges Versehen nicht verhindern, dafür aber dessen negative Folgen. Er ist nämlich nicht nur robust und saugfähig, sondern auch waschbar und sorgt dafür für die richtige Schlaf-Hygiene. Er ist in der Lage all jene Flüssigkeiten aufzunehmen, die ansonsten die Matratze durchfeuchten und ihre Haltbarkeit beeinträchtigen würden. Dazu gehört vor allem auch der Körperschweiß. Würde er nicht von dieser Auflage absorbiert und durch Waschen neutralisiert, so könnte er als Nährboden für allergieauslösende oder krank machende Keime und Mikroorganismen dienen.